Vielleicht beschäftigst Du Dich schon länger mit Fütterung. Vielleicht hast Du auch selbst ein krankes Tier und weißt, wie wichtig die passende Fütterung sein kann.

Aber das reicht Dir nicht. Du möchtest Dein Wissen so ausbauen, dass Du auch andere Hunde- und Katzenhalter unterstützen und beraten kannst. Und zwar fundiert und sicher, auch wenn es um Erkrankungen oder unterschiedliche Fütterungsformen geht. Du möchtest Dir vielleicht ein zweites Standbein aufbauen und das tun, was Du liebst. Ein zentraler Punkt dieses Kurses ist darüber hinaus das Finden und Nutzen Deiner ganz persönlichen Stärken und Deinen Tätigkeitsschwerpunkt zu finden.

Denn Ernährung hat wahnsinnig viele Aspekte. Sie kann Prophylaxe sein, sie kann im Guten wie im Schlechten direkte Auswirkungen auf die Gesundheit haben und helfen, Krankheitsverläufe zu verlangsamen oder aufzuhalten. Das Wissen zu Ernährung wird immer wichtiger, denn fütterungsbedingte Probleme nehmen sowohl bei Hunden als auch bei Katzen seit Jahren kontinuierlich zu.

Als Ernährungsberater ist man nicht nur dann Ansprechpartner, wenn Fütterungsprobleme auftauchen oder es darum geht, bei einer Erkrankung die passende Fütterung zu finden. Es geht genauso darum, Rationen zu überprüfen, Halter unabhängig und individuell beraten zu können, Welpen einen guten Start ins Leben zu ermöglichen oder Haltern Unsicherheiten zu nehmen.

Die Kurs findet in Form von Online-Live-Seminaren (Webinare) statt, d.h., kannst dem Stoff ortsunabhängig folgen. Alles, was Du für die Teilnahme benötigst, ist ein internetfähiger PC / Laptop und einen Internetanschluss.

Du bekommst vor dem Start eines Online-Seminares eine E-Mail mit dem Link zum Online-Seminarraum, über den Du Dich einloggst und dem Inhalt des Seminars folgst.

Während eines Online-Seminares kannst Du jederzeit mit mir und anderen Teilnehmern kommunizieren – entweder über den Chat oder über Dein Mikro, das live dazu geschaltet werden kann.

Für den Fall, dass Du mal nicht live dabei sein kannst, gibt es eine Aufzeichnung des Seminars, so dass Du die verpassten Inhalte nacharbeiten kannst.

 

Die Inhalte im Einzelnen

Die Inhalte: Allgemeine Grundlagen

Verdauungstrakt von Hund und Katze

  • Physiologie, Anatomie
  • Darmmikrobiom (Grundlagen)

Allgemeine Ernährungslehre

  • Anforderungen an die Ernährung eines Carnivoren (Hunde / Katze)
  • Nährstoffe
  • Bedarfswerte (Hunde / Katzen)
  • Erhaltungsbedarf / abweichender Bedarf
  • Besonderheiten in der artgerechten Fütterung von Katzen und Hunden

Futtermittel / Fertigfutter

  • Warenkunde: Trockenfutter, Nassfutter, Deklarationen
  • Qualität eines Fertigfutters erkennen
  • Individuellen Bedarf für Fertigfutter berechnen und bestimmen
  • Diätfuttermittel

BARF / Rohfütterung

  • Grundlagen (Hund/ Katze)
  • Anforderungen an BARF-Rationen Hund / Katze
  • Futterplan-Konzeptionierung
  • Rationen bedarfsgerecht berechnen und zusammen stellen
  • Rationen bedarfsgerecht anpassen (Übergewicht, besondere Bedarfssituationen etc.)
  • Umstellungsphasen

 

Die Inhalte: Diätetik / Besondere Bedarfssituationen

Verdauungsapparat

  • Typische Erkrankungen und deren Diätetik
  • Dysbakterien & Darmsanierung

Stoffwechsel

Allergien & Futtermittelunverträglichkeiten

Niere und Harnwegsapparat

  • Besonderheiten der Katze
  • Typische Erkrankungen und deren Diätetik
  • Überblick naturheilkundliche und schulmedizinische Behandlungsansätze

Pankreas

  • Typische Erkrankungen und deren Diätetik
  • Überblick naturheilkundliche und schulmedizinische Behandlungsansätze

Leber

  • Typische Erkrankungen und deren Diätetik
  • Naturheilkundliche und schulmedizinische Behandlungsansätze

Krebserkrankungen

  • Diätetik und Besonderheiten der Fütterung bei Krebserkrankungen
  • Überblick naturheilkundliche und schulmedizinische Behandlungsansätze

Ernährung bei Erkrankungen des Bewegungsapparates

  • Häufige Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Ernährungsphysiologische Prophylaxe und Fütterungsmanagement

Erkrankungen des Herz-/Kreislaufsystems

  • Häufige Erkrankungen
  • Ernährungsphysiologische Prophylaxe & Diätetik

Endokrine Erkrankungen

  • z.B. Schilddrüsenerkrankungen, Diabetes mellitus

Ernährung bei Leishmaniose / Purinarme Fütterung

Bedarfsbezogene Ernährung

Sonderfälle:

  • Welpenaufzucht, Trächtigkeit, Alter, Futterergänzungen

Praxisalltag Ernährungsberater (Berufskunde)

 

  • Start, betriebswissenschaftliche Grundlagen, Umgang mit Patienten & Patientenhaltern, Möglichkeiten und Grenzen

Was du sonst noch wissen solltest:

Der Gedanke zu dieser Ausbildung ist entstanden, weil ich finde dass man sich die Zeit nehmen muss, nicht nur an der Oberfläche zu bleiben. Das bedeutet, dass die Inhalte dieses Kurses schrittweise aufeinander aufbauen
 
Denn um Zusammenhänge zu verstehen, muss man ganz am Anfang beginnen. Dazu gehört das Wissen, wie die Physiologie funktioniert, wie Nährstoffe funktionieren, wie man mit Bedarfswerten umgeht und welche Besonderheiten es bei Hunden und Katzen zu berücksichtigen gibt. 
 
Es gibt in der Ernährungsberatung für Hunde und Katzen (und insbesondere in der Diätetik) natürlich Wege, die sich seit vielen Jahren bewährt haben. Aber jedes Tier ist anders, ein Schema F gibt es beim Umgang mit Lebewesen nun mal nicht. Und das bedeutet, dass man in der Praxis in der Lage sein muss, eigene Lösungen erarbeiten zu können, damit man den betreffenden Hund oder die betreffende Katze sinnvoll unterstützen kann. Dazu muss man sich intensiv mit der Materie auseinandersetzen. Zum Wissen gehört auch die Praxis – deswegen sind zusätzlich zu den wöchentlichen Webinaren 6 Webinare zum „Praktischen Arbeiten“ Teil des Kurses.
Für wen ist die Ausbildung gedacht?

Die Ausbildung ist für alle gedacht, die Interesse an Ernährung haben – und auch Lust drauf haben, dabei nicht nur an der Oberfläche zu bleiben Sie vermittelt alle Inhalte, um später in diesem Bereich auch tatsächlich tätig sein zu können und hilft Dir, Deine ganz persönlichen Tätigkeitsschwerpunkte festzulegen. Das ist vor allem dann wichtig, wenn Du Dir ein zweites Standbein aufbauen möchtest, wenn es Dir darum geht, für jedes Tier die individuell passende Fütterung zu finden und unabhängig, mit dem notwendigen Wissen ausgestattet, arbeiten zu können.

Dabei ist es egal, ob Du Dich ausschließlich auf die Ernährungsberatung konzentrieren möchtest oder als Tierheilpraktiker, BARF-Shop-Betreiber, Tiermedizinische(r) Fachangestellte(r), TierphysiotherapeutIn, Tier-OsteopathIn, HundetrainerIn oder ZüchterIn Deine Tätigkeit erweitern und auch zu Ernährungsthemen fundiert beraten möchtest.

Die Ausbildung erfordert nicht zwingend Vorkenntnisse. Allerdings ist sie ist eher nicht geeignet, wenn Du Dich vorher wirklich noch nie mit Ernährung beschäftigt hast und Du einfach einen ersten Überblick über das Thema erhalten möchtest.

Um die Ausbildung absolvieren zu können, musst Du mindestens 18 Jahre alt sein.

Organisatorisches & Unterrichtsmaterial

Alle Inhalte werden in Form von Live-Webinaren vermittelt. Zu jedem Themenabschnitt gibt es ein begleitendes Skript, außerdem gehören Arbeitsblätter zur selbstständigen Vertiefung der Inhalte zum Kurs.

 

DAs Wichtigste auf einen Blick.

l

Abschluss und Prüfung

Am Ende des Kurses hast Du die Möglichkeit, eine Prüfung abzulegen. Die Teilnahme ist absolut freiwillig, Du nimmst also nur teil, wenn Du möchtest. 

Dauer / Unterrichtszeiten

Ausbildungsdauer: 13 Monate

Die Webinare finden einmal wöchentlich (dienstags) von 19-21 Uhr statt.

57 x 2 Stunden Live-Webinare
6 x zusätzliche Übungseinheiten (Live-Calls, ähnlich Webinaren) zu Fallbeispielen & praktischem Arbeiten

Die genaue Terminplanung für die Online-Live-Seminare ist Teil Deiner Anmeldeunterlagen.

Kosten

Es gibt zwei Zahlungsmodelle:

Teilzahlung
13 x 129,- € zzgl. 80,- € Anmeldegebühr 

oder

Zahlung als Gesamtsumme
1548,- € 

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Es fällt keine Prüfungsgebühr an.

Starttermin

Der Starttermin ist der 23.08.2022. 

Du möchtest dabei sein?

Wenn Du beim nächsten Kurs dabei sein möchtest, trage Dich einfach in die Warteliste ein. Alle, die dort eingetragen sind, werden zuerst über neue Termine benachrichtigt und bekommen auch als Erstes die Möglichkeit, sich anzumelden.

Was andere zur Ausbildung sagen

Die Ausbildung bei Ute liegt nun schon mehr als ein Jahr zurück und ich bin immer noch absolut begeistert von ihrem Umfang. Ute hat unsere Gruppe mehr als ein Jahr betreut und stand immer mit Rat und Tat bei Problemen zur Seite. Gerade, da es für mich und viele andere die zweite oder dritte Ernährungsberaterausbildung war, kamen natürlich auch spezielle Themen auf, die sich bei einer Ausbildungsgruppe rein mit Anfängern sicher nicht ergeben hätten. Aber auch bei diesen speziellen Fragen, die sich aus der praktischen Arbeit ergaben, konnte Ute immer helfen und ausführlich erklären.
 
 
Gerade, dass Ute die Gruppe über mehr als ein Jahr persönlich begleitet, finde ich sehr ansprechend, da solch eine persönliche und individuelle Betreuung bei jeglichen Fragen doch die Ausnahme ist. Auch die Online Live Seminare waren sehr ansprechend, so hat Ute eine sehr angenehme Stimme und ein gutes Tempo.
 
 
Auch Fallbeispiele und Übungsaufgaben wurden besprochen, sodass die Ausbildung auch einen praktischen Anteil hatte. Trotz dessen, dass wir die erste Ausbildungsgruppe waren, war die Ausbildung gut organisiert und die Skripte standen immer rechtzeitig zur Verfügung. Die Skripte haben einen enormen Umfang und gehen thematisch sehr in die Tiefe, sodass ich sie auch heute noch gerne zum Nachschlagen nutze.
 
 
An Ute gefällt mir, dass sie völlig undogmatisch ist. So versucht sie ihre Schüler in die richtige Richtung zu lenken und bei der Entwicklung zu unterstützen, verurteilt aber nicht, wenn man eine abweichende Meinung hat, sodass sehr gute und lehrreiche Diskussionen zustande kamen, von denen man nur profitieren konnte. Gerade das empfand ich als sehr angenehm, da einige von uns durch die vorherigen Ausbildungen schon eine Meinung bzw. einen bestimmten Weg als Ernährungsberater eingeschlagen hatten, der aber keinesfalls verurteilt wurde. Viel mehr gab es hierzu konstruktive Kritik, was zur Weiterentwicklung beigetragen hat.
 
 
Mit heutigem Wissen würde ich die Ausbildung definitiv wieder machen und kann sie auch jedem ans Herz legen, der sich sowohl ausführliches Wissen zum Barfen, als auch zu Bedarfswerten und Fertigfutter aneignen möchte. Auch die Diätetik wird sehr ausführlich besprochen, sodass diese Ausbildung alles enthält, was man als Ernährungsberater zum Durchstarten benötigt.
 
 
Ich möchte mich noch einmal bei Ute bedanken, da sie so unermüdlich für uns da war, was mit all unseren Fragen und auch hohen Ansprüchen definitiv nicht einfach war. Solch eine individuelle und persönliche Betreuung über mehr als ein Jahr ist nicht selbstverständlich und die Hingabe zu ihrem Beruf merkt man Ute sehr an. <3
Miriam Isberg

Time2Barf